Dokumente des Monats

Das Archiv stellt Ihnen jeden Monat ein Dokument vor, das durch sein Aussehen, seinen Inhalt oder seinen Bezug zur Aktualität heraussticht. Hier finden Sie alle Dokumente des Monats.

 (jpg - 451 Ko)

Lateinische Urkunde von 1433 unterzeichnet durch Rodrigo Borgia


Kapitulation von Straßburg am 30. September 1681 [AA 24]

Dieses Dokument ist das Gründungsakt der Angliederung der Stadt Straßburg an Frankreich, es ist das Ergebnis einer unruhigen und blockierten politischen Lage.

 

Ansehen

Register der Corporation de la Lanterne (Mehl-Zunft), [XI 210]

Dieses große gebundene Buch ist originell durch seine Bezeichnung und deckt eine Reihe von Berufsbildern ab. Es ist ein Zeugnis der Bedeutung der Rolle einer der Straßburger Zünfte unter dem Ancien Regime.

Ansehen

Offizielle Urkunde der Übergabe der Dauphine Marie Antoinette an das Königreich von Frankreich (1770) [AA 1950]

Diese offiziele Urkunde bezeugt nicht nur die Existenz einer alten Tradition der Monarchie aber stellt auch eine wichtiges Ereignis des persönlichen Lebens der zukünftigen Königin von Frankreich dar.

Ansehen

Fronleichnamsprozession in Geispolsheim (1936) [8 Z174]

Diese Fotografie zeigt die historische so wie ethnographische Bedeutung des Luncien Blumer Bestand und sezt den schwerpunkt auf eine religiöse katholische Tradition die die Gemeinde Geispolsheim als einer der wenigen in Frankreich weiterführt.

 

Ansehen

Entwurf für eine Glasmalerei des städtischen Bades, Boulevard de la Victoire (1907) [843 W 486]

Dieses schöne Dokument beweisst das künstlerische Talent von Fritz Beblo, Architekt der stadt Straßburg von 1903 bis 1918, Schöpfer der städtischen Badeanstalt (1904-1911).

Ansehen